BIK für Alle

Barrierefreiheit im Web: Aufklärungskampagne mit BIK für Alle

Seit 2016 engagieren wir uns mit dem vom Bundesministerium für Arbeit und Soziales geförderten Projekt BIK für Alle für Barrierefreiheit im Web. Wir wollen, dass Unternehmen und Verwaltungen ihre Webangebote barrierefrei gestalten und damit die Voraussetzung für eine Teilhabe von Menschen mit Behinderungen schaffen. Wenn wir vom Web sprechen, denken wir neben dem Internetauftritt auch an das Intranet und alle weiteren Webanwendungen, wie zum Beispiel E-Learnings.

 

Was heißt Barrierefreiheit im Web überhaupt?

Barrierefreiheit sieht man nicht von außen. Sie bedeutet aber, dass Nutzer mit und ohne Einschränkung problemlos auf ein Webangebot zugreifen können. Damit schafft Barrierefreiheit Zugang für Menschen mit ganz unterschiedlichen Behinderungen (etwa für blinde, sehbehinderte, gehörlose, motorisch oder kognitiv eingeschränkte Nutzer) und bedeutet gleichzeitig gute Bedienbarkeit und Verständlichkeit für alle.

 

Warum soll ich mich als Schwerbehindertenvertretung darum kümmern?

Mit Barrierefreiheit ermöglichen Sie Teilhabe am beruflichen Leben: Für Bewerber mit Behinderungen, die sich auf Ihrer Internetseite informieren oder online bewerben wollen ebenso, wie für Kollegen mit Behinderungen, die das Intranet nutzen oder sich mit einem barrierefreien E-Learning weiterbilden. Denken Sie auch an potentielle Kunden, die durch Barrieren im Webauftritt von Informationen und Dienstleistungen ausgeschlossen sind.

 

Was kann ich als Schwerbehindertenvertretung tun?

Eine Menge – denn Sie können im Unternehmen für die barrierefreie Nutzbarkeit von Webangeboten sensibilisieren und Umsetzungswege aufzeigen.

Wie das konkret geht, wo Sie sich informieren können und welche Fachleute unterstützen, erfahren Sie auf der BIK-für-Alle-Internetseite in einem Leitfaden, den wir speziell für Vertrauenspersonen entwickelt haben: Als Schwerbehindertenvertretung aktiv werden

 

 

Das Projekt „BIK für Alle“ wird vom Bundesministerium für Arbeit und Soziales gefördert, um – gemeinsam mit vielen Partnern – über Barrierefreiheit im Web aufzuklären. Denn obwohl das Internet im beruflichen Alltag immer wichtiger wird, wissen nur wenige, dass unsichtbare Barrieren viele Webangebote für Menschen mit Behinderungen unbrauchbar machen. Deshalb engagieren wir uns mit BIK für Alle für barrierefreie Webangebote.

Kooperationspartner:

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Einhorn-Presse Verlag Verwaltung GmbH